Herzlich willkommen!

Schön, daß Sie da sind...

 

 

Wir freuen uns, daß Sie uns gefunden haben!

 

 

...aber kommen Sie doch 'rein!

 

 

Und natürlich freuen wir uns noch mehr auf Ihren Besuch...

 

 

Das Gasthaus „Zur Linde“, dessen ursprünglicher Besitzer nicht nachzuweisen ist, wurde im Jahre 1852 erbaut. Im Türsturz der vorderen Eingangstür findet man noch heute die Jahreszahl 1896 eingemeißelt, die wohl auf den ersten Umbau hindeutet.

 

Aus einem Dokument des Jahres 1901 wird Peter Metzger erstmals als Besitzer der „Linde“ benannt. Nachfolgende Inhaber waren Karl Metzger, G. Konrad und Gustav Balsbach.

1927 erwarb Bäckermeister Ludwig Schoder und seine Ehefrau Emilie das Gasthaus. Gleichzeitig betrieben sie in den Räumen der heutigen oberen Wirtschaft eine Bäckerei. Der Schankraum wurde zugleich als Bäckerladen genutzt. Die Backstube befand sich außerhalb.

 

Nach dem Tode der Eheleute Schoder übernahm deren Tochter Lore, verh. Kirschenlohr, gemeinsam mit ihrem Ehemann Kurt, zum 1. Januar 1969 den renovierten und erweiterten Gastwirtschaftsbetrieb. Der Betrieb der Bäckerei wurde eingestellt.

 

Seit 1986 wird die „Linde“ von Heinz Kirschenlohr, gelernter Koch und Metzger, sowie dessen Ehefrau Susanne als Speisegaststätte mit regionalen und saisonalen Spezialitäten mit Leidenschaft geführt.

 

1994 erfolgte ein weiterer großer Umbau. Der Eingangsbereich wurde dabei zur Straßenseite verlegt, die Toiletten in den Kellerraum verlegt sowie ein zusätzliches großzügiges Nebenzimmer geschaffen.

 

Mit 130 Sitzplätzen und einem sonnengeschützten Biergarten bietet der im idyllischen Trienz gelegene Landgasthof „Zur Linde“ mit familienfreundlichen Preisen eine angenehme und familiäre Atmosphäre für kleinere und größere Gesellschaften. Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heinz Kirschenlohr